Sie sind hier:  Startseite/ Kirchenmusik/ KMD
     KMD Klaus Vetter


 .Foto: Suse Barenhoff    Dieses Bild in groß
.  
    fff
 Funktionen
                                                                                       

Foto: Heide Bertram © Westfälische Nachrichten  Dieses Bild in groß

Vita
Klaus Vetter,
geboren 1953 in Kiel
Studium der  Kirchenmusik
in Bremen:
1981
 A-Prüfung   
1982 
Staatliche Musiklehrerprüfung  
1974-84  Kirchenmusiker an der "Ohmsteder Kirche" in Oldenburg (Oldbg.), 
1984-87
Assistent ("Akademischer Musiklehrer") am "Institut für Kirchenmusik" der Universität Erlangen-Nürnberg

Seit 1987  Kantor an der Apostelkirche Münster und 
                   Kreiskantor für den Evange
lischen Kirchenkreis Münster. 
1997  Ernennung zum "Kirchenmusikdirektor" (KMD).
Orgelkonzerte  im In- und Europäischen Ausland.
I
n Münster inzwischen  "dienstältester" hauptamtlicher Kirchenmusiker (beider Konfessionen).

Für die unterschiedlichen Funktionen in der Gemeinde und im Kirchenkreis
    gibt es unterschiedliche Titel. Klaus Vetter ist:
1. Kantor an der Apostelkirche.

    Kantor ist der Titel  eines hauptamtlich in der Gemeinde tätigen Kirchenmusikers.
    Der von einem Kantor geleitete Chor darf sich  Kantorei nennen.

2. Kreiskantor für den Evangelischen Kirchenkreis Münster.
    Kreiskantor ist der Titel  für diese zusätzliche Funktion im Kirchenkreis.

   Je nach Funktion gelten unterschiedliche Titel:
1. für die Gemeinde und in der Gemeinde ist er der "Kantor".
2. Bei Konzerten und Visitationen, in Ausschüssen oder dem C-Kurs ist er der "Kreiskantor" oder
  "Kirchenmusikdirektor". Kirchenmusikdirektor (KMD) ist ein Ehrentitel, der von der Landeskirche für "besondere
     Verdienste um die Kirchenmusik" verliehen wird.

Bilder...
....  KMD Klaus Vetter  

dienstlicheeKontaktdaten...
Foto: Reinhard Christ ..
 
...
Foto: Franziska von Schmeling ...Foto: Franziska von Schmeling

...
Foto: Helga Gerhard  ...Foto: Ralf Schulte
 

...
Foto: Hans Hegemann ...2005 mit dem Taktstock von Brahms
...Foto: Gerhard Heinrich Kock