Kommende Termine

Datum u. Uhrzeit Thema
9. Juni, 18 Uhr begeistern
14. Juli, 18 Uhr entspannen

 

Zu Apostel am Abend
In der Apostelkirche gibt es ganz neu am 2. Sonntag im Monat abends i.d.R. um 18 Uhr  „Apostel am Abend“. „Apostel am Abend“ möchte besonders Menschen erreichen, die sich von den klassischen liturgischen Formen wenig angesprochen fühlen, denen der Sonntagmorgen nicht passt oder die sich mehr Diskurs über gesellschaftliche Fragen im Gottesdienst wünschen. Das neue Gottesdienstformat will zudem zum Mitmachen einladen: zum einen die Besucher:innen, die sich aktiv einbringen und ins Gespräch kommen können, auch beim anschließenden Wein und Wasser. Zum anderen Menschen, die Spaß daran haben, bei der Entwicklung der Gottesdienste mitzuarbeiten. Die werden nämlich immer von einem Team gemeinsam vorbereitet und widmen sich einem bestimmten Thema, das im Team gemeinsam ausgesucht wird.

Alle Interessierten können sich gerne melden bei Pfarrerin Schütz oder Pfarrer Nooke

Das Plakat finden Sie hier zum Download.

Schauen Sie auch gerne bei unseren weiteren Gottesdiensten vorbei.

Vergangene Veranstaltung: 

Zu Apostel am Abend am 9. Juni, 18 Uhr:

Im Gottesdienst steht die Begeisterung im Mittelpunkt und die Fragen danach, was sie auslöst, wie sie sich äußert und wo wir sie vermissen und ihr mehr Raum geben sollten – besonders in kirchlichen Zusammenhängen. Musikalisch wird der Gottesdienst von Stefan Schumacher und Konrad Paul gestaltet. Im Anschluss laden wir zu Gesprächen bei Wein, Wasser und Knabbereien ein.

Zum Gottesdienst am 14. April 2024:
Wir laden herzlich ein zum Gottesdienst am 14.4.24 um 18 Uhr in die Apostelkirche, Neubrückenstr. 5. Zwei besondere Formate treffen aufeinander: „Apostel am Abend“ und „Theater und Kirche“. „Apostel am Abend“ möchte besonders Menschen erreichen, die sich von den klassischen liturgischen Formen wenig angesprochen fühlen, denen der Sonntagmorgen nicht passt oder die sich mehr Diskurs über gesellschaftliche Fragen im Gottesdienst wünschen. Das neue Gottesdienstformat will zudem zum Mitmachen einladen: zum einen die Besucher:innen, die sich aktiv einbringen und ins Gespräch kommen können, auch beim anschließenden Wein und Wasser. Zum anderen Menschen, die Spaß daran haben, bei der Entwicklung der Gottesdienste mitzuarbeiten. Die werden nämlich immer von einem Team gemeinsam vorbereitet und widmen sich einem bestimmten Thema, das im Team gemeinsam ausgesucht wird. Das Thema am 14.4. gibt das Tanztheaterstück „Eroica/Sacre“ vor: es geht um (Frauen-)Opfer, Tanz, Widerstand und Geschlechterrollen. Pfarrerin Britta Jüngst gibt die inhaltlichen Impulse, Choreografin Lillian Stillwell steht zum Austausch über den Tanzabend bereit.

Weitere Informationen zum Stück auch über die Webseite des Theaters Münster.

10. März 2024, 17 (!) Uhr Thema: loben

Wir feiern den Gottesdienst als Gospelmesse „Enter into his gates“ mit dem Gospelchor epiFUNias und dem Blechbläser Ensemble.