Sie sind hier:  Startseite/ Kirchenmusik/ AChoM
       Alters-offener-Chor Münster      AChoM
                                                                                                                        letzte Änderung:  Januar  2017
.


. Altersoffener Chor Münster - AChoM
Singen von Motetten und Kantaten
für Geübte jeden Alters
Wann und wo
Proben:  donnerstags 11-12.30 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, An der Apostelkirche 5


Anschließend besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen im Café .

Münster hat eine ungewöhnlich reiche Chorlandschaft mit über 70 Chören und mehr als 2.000 Mitgliedern! Daher spezialisieren sich viele Chöre und führten Altersgrenzen ein. Diese bedeuteten für viele Sänger ein abruptes und schmerzhaftes Ende ihres Sängerlebens im Chor.

Um diese Situation zu ändern und den erfahrenen Sängerinnen und Sängern  die Möglichkeit zu geben, weiterhin zu singen und Gemeinschaft zu pflegen, gründete der Kreiskantor für den Evangelischen Kirchenkreis Münster  2007 den Alters-offenen-Chor Münster (AChoM). In diesem Jahr wird der AChoM also runde 10 Jahre alt.

Die inzwischen ca. 80 Mitglieder stammen aus den verschiedensten Chören Münsters, wie dem Philharmonischen Chor, Domchor, St. Lamberti, Universitätschor, der Kantorei, Martini, u.a., denen sie lange Zeit - teilweise 50 Jahre  -  angehörten.
Trotzdem handelt es sich nicht um einen Seniorenchor im üblichen Sinne. Der Name „Altersoffen“ ist Programm, denn auch jüngere sind dabei: Die Probenzeit 11 Uhr am Vormittag ermöglicht so manchem das Mitsingen, der abends bereits verplant ist. Nach der Probe besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen und Gespräch im Mehrgenerationenhaus. Hier werden Kontakte geschlossen, Krankenbesuche oder gemeinsame Ausflüge vereinbart.
Bemerkenswert ist die Selbstverständlichkeit der Ökumene: Das Angebot der Evangelischen Apostelkirchengemeinde wird zu 2/3 von katholischen Mitgliedern wahrgenommen. 
Nicht zu unterschätzen ist die Perspektive, die der AChoM bietet: die Sängerinnen und Sänger können frühzeitig den Wechsel planen und Kontakte knüpfen.  So fällt der Abschied nicht so schwer.

Die Mitglieder fühlen sich hier hörbar wohl. Obwohl immer ein Programm für das Singen in einem Gottesdienst geübt wird, steht das Proben an sich und die Gemeinschaft  im Vordergrund. Einerseits fordert die Stimmbildung und Arbeit an der Intonation die Mitglieder bis an ihre Grenzen, zugleich werden diese aber auch respektiert.  Das Fehlen bei Chorproben gehört - anders als bei anderen Chören - zum Spezifikum seiner Mitglieder: Krankheit, Kur, Urlaub und "Enkeldienst" werden in die Arbeit integriert.

Neue Mitglieder (mit Chorerfahrung!) sind herzlich willkommen!
Männerstimmen, besonders Tenöre, werden immer gesucht.

Die Leitung hat Kirchenmusikdirektor Klaus Vetter
. Weitere Informationen:
Information und Anmeldung bei Dr. Albrecht Baumann,
Tel. 0251/ 24 98 49 oder
per Mail   albrecht.baumann ä  gmx.de   (bitte ohne Leerzeichen abschreiben)

Singen im Alter
Wie oben dargestellt waren wir bei der Gründung im Jahr 2000 einsame Vorreiter
einer Entwicklung, die  immer mehr an Bedeutung gewinnt und inzwischen viele Nachahmer gefunden hat.
Unter folgendem Link finden Sie viele weitere hilfreiche Informationen:
www.singen-im-alter.de


Gemeinsamer Chortag mit der Seniorenkantorei Lübbecke, 21.7.2011

Ein herausragendes Ereignis war ein Chortag vor den Sommerferien 2011 mit der
"Seniorenkantorei Lübbecke"
. Die zusammen gut 100 SängerInnen lernten sich zunächst
bei einer gemeinsamen Probe im Dietrich-Bonhoeffer-Haus musikalisch kennen und
boten
anschließend einige Stücke vor interessiertem Publikum in der Apostelkirche. Nach dem
Mittagessen und einem Stadtrundgang nahmen die Sängerinnen und Sänger an  einer 
Domführung teil. Das Chortreffen endete mit einer kurzen Andacht im Westchor des Domes,
bei der  auch einige Lieder gesungen werden.

       

....die gute Laune kam nicht zu kurz

Die beiden Chorleiter Klaus Vetter und Heinz-Hermann Grube bei einer Absprache





 Fotos: Franziska von Schmeling


Diesen Presseartikel in groß ansehen: HIER klicken
Nach dem Singen im Gottesdienst am Sonntag, dem 2. Juli 2009


Foto: Christiane Alt-Epping

Auftritt bei der zweijährigen Jubiläumsfeier des MGH im April 2009


Fotos: Henning Brinkmann (Münstersche Zeitung)


Goldenen Konfirmation am 26. Oktober 2008

Kantate "Lasset den Lobgesang hören" von Gustav Gunsenheimer im Gottesdienst,
anlässlich der Goldenen Konfirmation am 26. Oktober 2008. Es begleitete das
Blechbläserensemble an der Apostelkirche. 


Foto: Ralf Schulte


Gottesdienst am 23. September 2007

Im Gottesdienst am 23. September 2007 sang der Altersoffene Chor erstmals 
öffentlich. Auf dem Programm stand die Kantate "Du meine Seele singe" 
von Walter Rein. Das Bild wurde gleich nach der erfolgreichen Premiere
gemacht. Dieses Bild in groß ansehen 


Die erste Chorprobe am 26. April 2007
- mitgemacht haben ca. 60 Personen


Weitere Bilder des AChoM:
Auftritt bei der einjährigen Jubiläumsfeier im April 2008
Auftritt bei der zweijährigen Jubiläumsfeier im April 2009